Zurück

61 Aufrufe

Arbeitszeit: 25 Min

Drucken:

Karamell-Apfel Muffins


Schwierigkeit: 2.5 / 10

0.0

0


Sende uns dein Bild:

Schreib hierfür einfach eine E-Mail an rezept@muffin-welt.de

Beschreibung:

Leckere Karamell Muffins mit Apfelfüllung.

Zutaten für 12 Muffins:

  • 1 grosser Apfel
  • 1 Päckchen Karamell-Puddingpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 280 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • ½ TL Natron
  • 1 Ei
  • 120 g Zucker
  • 80 ml Pflanzenöl
  • 300 g saure Sahne
  • 1 Becher Karamellpudding (Fertigprodukt)
  • 12 Papierförmchen

Backanleitung:

  1. Den Backofen auf 180° C (Umluft 160° C) vorheizen.
  2. Papierförmchen in das ungefettete Muffinblech setzen.
  3. Den Apfel schälen und in kleine Stücke schneiden.
  4. Die Apfelstückchen zusammen mit dem Puddingpulver und dem Vanillezucker in eine Plastiktüte geben, gut verschliessen und anschliessend schütteln.
  5. Das Mehl mit den Karamell-Apfelstückchen aus der Plastiktüte, dem Backpulver und dem Natron sorgfältig vermischen.
  6. In einer weiteren Schüssel das Ei ein wenig verquirlen. Anschliessend den Zucker, das Öl oder die Butter und die saure Sahne hinzufügen und gut verrühren.
  7. Zuletzt die Mehlmischung unterheben. Nur so lange rühren, bis die trockenen Zutaten feucht sind.
  8. Die Hälfte des Teiges in die Blechvertiefung füllen. Je 1 Teelöffel des Karamellpuddings als Füllung darauf geben, und den Rest des Teiges gleichmässig verteilen.
  9. Die Muffins 20-25 Minuten backen, dann ca. 10 Minuten im Backblech ruhen lassen.



Bon Appetit

Muffin-Rezept, Muffin-Welt, Backrezept Muffins, Einfach Süss, Süsse Muffinrezepte, Muffin, Backen, Baking, Recipe, Rezept, Muffin Welt

Einfach Süss


Bewerte dieses Rezept:

Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Browser-Erfahrung zu verbessern und anzupassen, sowie für Analysen und Messungen zu unseren Besuchern auf dieser Website und anderen Medien. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen